Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Musik: Marc Romboy - My love is systematic - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Marc Romboy - Minimale Techhouse Bombe!
musik/marc-romboy-my-love-is-systematic - Minimale Techhouse Bombe!

Musikrichtung

Dance

Style

Techhouse

Release

2004

Herausgeber

[ Intergroove ]

Unser Fazit: Ultrafetter Clubburner mit Hitpotential -> Totally Rocks! Wer auf groovigen Elektrosound steht & mit Scheiben von DJ T. oder Booka Shade Spaß hat, der wird diese Scheibe LIEBEN!! Absoluter Clubtip!  zu Marc Romboy

fazit:


Marc Romboy:
Ultrafetter Clubburner mit Hitpotential -> Totally Rocks! Wer auf groovigen Elektrosound steht & mit Scheiben von DJ T. oder Booka Shade Spaß hat, der wird diese Scheibe LIEBEN!! Absoluter Clubtip!

Marc Romboy - My love is systematic

"Everyday of my Life" war Marc Romboy´s (vs.Booka Shade) erste Single auf SYSTEMATIC und diese löste bereits ein ordentliches Beben in der Clubszene aus. Support von DJs wie z.B. Boris Dlugosch, John Aquaviva oder M.A.N.D.Y folgte prompt - um nur einige große Namen zu nennen. Jetzt schlägt Marc Romboy mit seinem 2. Streich gleich wieder zu - "My Love is Systematic" steht "Everyday of my Life" so in gar nichts nach. Erfrischender Sound, der stark an den Frankfurter Elektrosound aus dem Hause "Get Physical" erinnert, also ein absoluter Genuss für Kenner des qualitativen Elektro!!

"My Love is Systematic" - kann zweierlei gedeutet werden, heißt doch das Label, auf dem die Scheibe erschienen ist "Systematic". Die systematische Liebe zur Musik hört man bei Marc Romboy aber auch sofort raus: Ein fetter Squaresound, der sich da über dem Beat breit macht und von einer atarimässigen, durch den Vocoder gejagten Sprachausgabe begleitet wird. Das gezielte Weglassen von Schnörkeleien und Flächen macht den Song genau eines: FETT!

Auf der Vinyl findet Ihr neben dem Original Mix auch 2 Mixe von John Dahlbäck (ja genau, der Bruder von Jasper Dahlbäck!!) - Dahlbäcks Interpretation klingen sehr viel progressiver und nicht so geradeaus wie der Originalmix, sie sind wesentlich trippiger, vertrackter und mit fast sambartigen Hihats unterlegt. Allerdings muß ich sagen, das das Original allen Mixen haushoch überlegen ist.

Gespielt wir Marc Romboy von keinen geringeren als Laurent Garnier, Boris Dlugosch, John Aquaviva, M.A.N.D.Y. und Andrew Weatherall! #SL#


: Marc Romboy