Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Beyond Divinity - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Beyond Divinity - Kann der Nachfolger von Divine Divinity die Schwächen ausbügeln?
spiel/beyonddivinity - Kann der Nachfolger von Divine Divinity die Schwächen ausbügeln?

Screenshots - Beyond Divinity - Schöne Zaubereffekte in düsterer Umgebung

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Normal

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 25 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

[ Ubisoft ]

Unser Fazit: Es wäre noch viel mehr möglich gewesen, aber richtige Rollenspieler werden Beyond Divinity sicherlich eine Chance geben wollen. Denn die wichtigen Elemente wie Spielwelt und Erfahrungssystem können überzeugen. zu Beyond Divinity

fazit:


Beyond Divinity:
Es wäre noch viel mehr möglich gewesen, aber richtige Rollenspieler werden Beyond Divinity sicherlich eine Chance geben wollen. Denn die wichtigen Elemente wie Spielwelt und Erfahrungssystem können überzeugen.

Beyond Divinity

Der Nachfolger zu Divine Divinity orientiert sich in vielen Bereichen am Vorgänger, ohne aber dessen vorhandene Schwächen auszubügeln.

Das trifft allerdings nicht auf die Story zu, denn hier hat man sich eine originellere Ausgangslage ausgedacht. Durch einen Fluch ist der Charakter an einen Todesritter gekettet, mit dem man zusammen gegen die gegnerischen Horden kämpfen muss. Denn daran hat sich wiederum nichts geändert. Wie für ein Action-RPG üblich, ist auch hier wildes Mausgeklicke gefragt. So richtig leicht ist das nicht, da der eigene Charakter nicht immer so auf die Eingaben reagiert wie man das erwarten würde. Glücklicherweise kann man zwischendurch pausieren und hat dann etwas Gelegenheit, durch das chaotische Inventar durchzusteigen.

Doch irgendwoher muss der unter Rollenspielfans gute Ruf des Spiels ja kommen. Der liegt hauptsächlich in dem gelungenen Fähigkeitensystem begründet, welches immer noch zu überzeugen weiss. Zum einen hat man sich abgefahrene Eigenschaften wie Tod vortäuschen einfallen lassen, zum anderen kann man Punkte ständig neu verteilen. Eine weitere Stärke, die für Rollenspieler nicht unwichtig ist, liegt in der grossen Spielwelt, die schon aus Divine Divinity bekannt ist. Und wem das noch nicht reicht, der kann auch zwischen zwei Dimensionen springen, hier Spaltlaufen genannt.

An der Technik wollte man bei den Entwicklern nichts ändern, weswegen man weiterhin mit der tristen Grafik und ohne Sprachausgabe leben muss. Gerade letzteres ist sehr schade, da die teilweise herrlich obskuren Dialoge gesprochen sicherlich noch atmosphärischer gewesen wären. Stattdessen wird dann aber wenigstens sehr passende Musik im Hintergrund gespielt. Die Gegenstände sind wieder sehr winzig, was umso ärgerlicher ist, da Tränke nur selten verteilt sind.


: Beyond Divinity