Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Black Mirror - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Black Mirror - Erscheint mit Black Mirror eine neue Adventure-Perle nach The Westerner?
spiel/blackmirror - Erscheint mit Black Mirror eine neue Adventure-Perle nach The Westerner?

Screenshots - Black Mirror - Düsteres Vergnügen für Adventure-Geniesser

Screenshots (9)


Schwierigkeitsgrad

Normal

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 20 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

[ dtp ]

Unser Fazit: Adventure-Fans können sich momentan nicht beklagen. Mit Black Mirror erscheint wieder ein absolutes Highlight, diesmal für den geduldigen Geniesser von Geschichten im Stile Edgar Allan Poes. zu Black Mirror

fazit:


Black Mirror:
Adventure-Fans können sich momentan nicht beklagen. Mit Black Mirror erscheint wieder ein absolutes Highlight, diesmal für den geduldigen Geniesser von Geschichten im Stile Edgar Allan Poes.

Black Mirror

Während amerikanische Hersteller einen Abgesang nach dem anderen auf das Adventure-Genre feiern, erlebt es in Europa momentan eine Renaissance sondergleichen. Sei es Finnland, Italien, Spanien oder mit Black Mirror jetzt Tschechien. Hier hat man die Zeichen der Zeit erkannt, denn gute Adventures verkaufen sich aufgrund der grossen Fangemeinde immer noch hervorragend. Und genau zu diesen Adventures zählt auch Black Mirror.

Doch Black Mirror ist keines der bunten Comicabenteuern der letzten Zeit. Vielmehr erscheint es atmosphärisch in der Tradition von Gabriel Knight. Als Spieler schlüpft man in die Rolle des Enkels eines Verstorbenen. Dieser ist unter geheimnisvollen Umständen ums Leben gekommen und es ist nun an Samuel Gordon, Licht in die Vorkommnisse zu bringen. Die Schauplätze sind wie erwartet dunkel und düster, draussen regnet es immer wieder und Blitze durchzucken die Nacht. Neben dem titelgebenden Schloss darf natürlich die örtliche Kirche sowie ein Leichenschauhaus nicht fehlen.

Dort trifft man immer wieder auf herrlich tiefgründige Charaktere. Jeder scheint etwas zu wissen und es auf seine eigene, teils morbide, Weise für sich zu behalten. Das führt dann aber leider auch dazu, dass man teils etwas unbeholfen durch das Spiel wandert, auf der Suche nach dem roten Faden. Weniger Probleme bereiten einem da die Rätsel. Sie sind durchwegs logisch und beinhalten auch kleine Denkspiele. Das ist insofern beachtlich, als dass hier nicht mit Frustaufgaben versucht wird, den eh schon beachtlichen Spielumfang noch weiter in die Länge zu ziehen.

Technisch kann man Black Mirror nur wenig vorwerfen. Die Musik wird sehr pointiert eingesetzt und sorgt für eine gehörige Gänsehaut. Die Synchronisation spielt, wie vom Publisher dtp gewohnt, in der ersten Liga. Die Hauptfigur wird sogar von der deutschen Synchronstimme von Johnny Depp gesprochen. Nur die Charaktere selbst hätten bei den Animationen etwas mehr Sorgfalt verdient.


: Black Mirror