Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Caesar 4 - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Caesar 4 - Geglücktes Comeback des einstigen Genre-Königs?
spiel/caesar4 - Geglücktes Comeback des einstigen Genre-Königs?

Screenshots - Caesar 4 - Jetzt auch für Einsteiger geeignet

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 20 Stunden

Herausgeber

Vivendi Games

Unser Fazit: Einsteigerfreundlichkeit, Spieltiefe, hervorragende Grafik, mit diesen Zutaten qualifiziert sich Caesar 4 als die aktuell beste historische Städtebausimulation. zu Caesar 4

fazit:


Caesar 4:
Einsteigerfreundlichkeit, Spieltiefe, hervorragende Grafik, mit diesen Zutaten qualifiziert sich Caesar 4 als die aktuell beste historische Städtebausimulation.

Caesar 4

Viele, viele Jahre hat es gedauert, doch die Fans haben es nie aufgegeben, auf einen Nachfolger ihrer liebsten Städtebausimulation zu warten. Jetzt ist Caesar 4 da und erobert den Genre-Thron glatt wieder zurück.

Als römischer Statthalter muss man sich in der Republik- und Imperiums-Kampagne beweisen, die man hintereinander durchspielen muss. Jede Mission stellt dabei Anforderungen in fünf Bereichen an den Spieler. Ansehen erlangt man dadurch, dass man Wünsche des römischen Senats erfüllt. Sollte man es nicht schaffen, den nötigen Tribut oder die militärische Unterstützung zu leisten, kann man sich später noch mit Geschenken beliebt machen. Sicherheit und Kultur lässt sich durch den Bau entsprechender Gebäude erreichen, durch die man auch die für den Wohlstand nötigen reichen Bürger anlockt.

Der Gebäudebau stellt natürlich auch das zentrale Element des Spiels dar. Jede Bevölkerungsschicht stellt andere Anforderungen und so verlangt die Oberschicht auch nach einem Badehaus. Wer Krankenhäuser baut, verhindert Plagen und mit Amphitheater und Kolosseum wird die Bevölkerung unterhalten. Entscheidend ist die günstige Anordnung der Gebäude. Flutscht alles, entwickeln sich Häuser zu Villen und die Wirtschaft läuft. Auf den Marktplätzen können dann Waren gehandelt werden, die per Handelsposten auch mit anderen Städten gewinnbringend getauscht werden können.

Klingt kompliziert, ist es aber dank sanft ansteigender Komplexitätsstufe und der Berater aber gar nicht. Von ihnen wird man nicht nur mit Tipps und Statistiken versorgt, sondern kann auch Steuern einstellen.

Floriert die Stadt, muss man sich nur noch Sorgen um Aufständige machen. Also sollte man Kasernen bauen, die Stadt mit einer Mauer umgeben und Katapulte platzieren. Die Kämpfe laufen halbautomatisch ab, nachdem man die Garnisonen nahe des Gegners positioniert hat.

Das Schönste an Caesar IV ist es, den Bürgern einfach nur zuzugucken. Da werden Gebäude hochgezogen, Schiffe liegen im Hafen, Waren werden produziert. Dass das Spiel dabei technisch ganz vorne mitspielt, ist umso erfreulicher.


: Caesar 4