Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Der Pate - Das Spiel - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Der Pate - Das Spiel - Kann einen das Spiel so lange nach den Filmen noch vom Hocker reissen?
spiel/derpate - Kann einen das Spiel so lange nach den Filmen noch vom Hocker reissen?

Screenshots - Der Pate - So sieht eine sorgfältige Filmumsetzung aus

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 18 Stunden

Altersfreigabe

USK 18

Herausgeber

[ Electronic Arts ]

Unser Fazit: Beim Spiel zum Paten wurde insbesondere darauf geachtet, die Filmatmosphäre ins Spiel rüberzuretten. Daher für Fans des Films oder Mafia-Spielen im Allgemeinen ein besonderes Vergnügen. zu Der Pate - Das Spiel

fazit:


Der Pate - Das Spiel:
Beim Spiel zum Paten wurde insbesondere darauf geachtet, die Filmatmosphäre ins Spiel rüberzuretten. Daher für Fans des Films oder Mafia-Spielen im Allgemeinen ein besonderes Vergnügen.

Der Pate - Das Spiel

Es mag zuerst wie eine seltsame Entscheidung anmuten, nach so vielen Jahren eine Versoftung der Pate-Saga in Angriff zu nehmen. Doch bei näherer Betrachtung wird klar, dass sich das Szenario mit der dichten Atmosphäre, den vielen Ereignissen und den spannenden Charakteren bestens für ein Spiel eignet.

Dabei spielt man aber keine der illustren Figuren, sondern erschafft sich seinen ganz eigenen Gangster, der irgendwann zum Don aufsteigen soll. Ganz wichtig dabei: Respekt. Er steuert wie Ladenbesitzer oder Polizei auf einen reagieren, er hält Gegner in Schach und verbessert bei einem Anstieg die Fähigkeiten. Ähnlich wie in einem Rollenspiel darf man dann die Schlagkraft oder Ausdauer erhöhen.

Respekt verschafft man sich durch das Lösen von Aufträgen. Diese orientieren sich oftmals am Film, dessen Handlung man nachspielt und somit auch auf fast alle bekannten Figuren trifft. Besonders spannend daran ist natürlich die neue Perspektive, die man auf die Geschehnisse gewinnt.

Aber auch so gibt es jede Menge zu tun. Da beteiligt man sich an einem Puff, überfallt eine Bank, kassiert Schutzgeld oder liefert sich Verfolgungsjagden. Schade nur, dass die Wagen sich etwas störrisch steuern lassen. Wesentlich besser schneiden in dieser Hinsicht die Kämpfe ab. Schießereien gehen leicht von der Hand und die Faustkämpfe sind so brutal wie man es bei der Mafia erwarten würde.
Das trifft insbesondere auf die finalen Moves zu, bei denen man einen unliebsamen Gegner schonmal in den Backofen schiebt.

Grafisch gefallen vor allem die sorgfältig nachgearbeiteten Charaktere, die ihren Filmvorbildern erstaunlich ähnlich sehen. Zusammen mit dem bekannten Soundtrack und teilweise sogar den ursprünglichen Synchronsprechern lebt der Pate virtuell neu auf.


: Der Pate - Das Spiel