Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Die Siedler - Das Erbe der Könige - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Die Siedler - Das Erbe der Könige - Es gibt viele Neuerungen - was bedeuten sie für die Serie?
spiel/siedler5 - Es gibt viele Neuerungen - was bedeuten sie für die Serie?

Screenshots - Die Siedler - Das Erbe der Könige - Bauen mit Oliver Kalkofe

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 25 Stunden

Altersfreigabe

USK 6

Herausgeber

[ Ubisoft ]

Unser Fazit: Mit dem neuesten Teil der Siedler-Reihe wird eigentlich jeder zufriedengestellt. Veteranen erfreuen sich am bekannten detailverliebten Wuselfaktor, Einsteiger über die bessere Zugänglichkeit. zu Die Siedler - Das Erbe der Könige

fazit:


Die Siedler - Das Erbe der Könige:
Mit dem neuesten Teil der Siedler-Reihe wird eigentlich jeder zufriedengestellt. Veteranen erfreuen sich am bekannten detailverliebten Wuselfaktor, Einsteiger über die bessere Zugänglichkeit.

Die Siedler - Das Erbe der Könige

Die Siedler-Reihe blickt inzwischen auf eine über zehnjährige Geschichte zurück. Im vierten Teil machten sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar und so hat man bei Das Erbe der Könige einiges umgekrempelt.

Siedler-Veteranen wird sofort auffallen, dass die Laufpfade verschwunden sind. Diese sind auch unnötig geworden, da die Einwohner sich jetzt selbst ihre Arbeit suchen. Die eigene Aufgabe ist es also, die Gebäude aufeinander abzustimmen, um jedem Siedler Arbeit zu verschaffen. Direkt zuweisen kann man nur Leibeigene, die man benutzen kann, um Ressourcen abzubauen. Zwar ist ein Bergwerk effektiver, aber auch mit einer großen Gruppe Leibeigener kann freiliegendes Granit schnell abgebaut werden.

Eine weitere größere Neuerung besteht in den Helden. Um sie herum gruppierte militärische Einheiten gewinnen an Moral, was auch zeigt, dass Kämpfe einen größeren Anteil im neuen Siedler einnehmen. Gesteuert werden immer kleine Gruppen, ganz große Schlachten bleiben also aus. Für eine weitere taktische Tiefe sorgt das Wetter, da es bei kälteren Temperaturen auch passiert, dass vorher unpassierbare Flüsse überquert werden können.

Trotzdem überwiegt natürlich weiterhin das bewährte Wuselflair, da man viel Zeit mit der Pflege der eigenen Siedlung verbringt. Voneinander abhängige Wirtschafszweige gibt es nicht, stattdessen hat man die Möglichkeit, Ressourcen einfach immer weiter zu veredeln. So kann man die Schmiede bis zur Feinschmiede ausbauen, in der man stabile Harnische bauen kann.

In Sachen Präsentation hat der neueste Siedler-Teil gehörig zugelegt. Die Detailverliebtheit geht so weit, dass man sogar genau verfolgen kann wie die Rohstoffe in den einzelnen Arbeitsschritten verarbeitet werden. Auch technisch glänzt Das Erbe der Könige mit einer sehr schönen Umgebungsdarstellung und komplex gestalteten Gebäuden. Übrigens: Der Mentor wird von Oliver Kalkofe gesprochen, der für den ein oder anderen Schmunzler sorgt.


: Die Siedler - Das Erbe der Könige