Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Doom 3 - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Doom 3 - Kann der dritte Teil die hohen Erwartungen erfüllen?
spiel/doom3 - Kann der dritte Teil die hohen Erwartungen erfüllen?

Screenshots - Doom 3 - Gepflegtes Gruseln in Bombast-Optik

Screenshots (7)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 12 Stunden

Altersfreigabe

USK 18

Herausgeber

Activision

Unser Fazit: Doom 3 ist ein Fest für alle Fans von grafisch beeindruckenden Grusel-Shootern. Wer Wert auf eine ausgeklügelte Story oder ein tiefgehendes Spielkonzept legt, sollte sich hier aber keine Innovationen erwarten. zu Doom 3

fazit:


Doom 3:
Doom 3 ist ein Fest für alle Fans von grafisch beeindruckenden Grusel-Shootern. Wer Wert auf eine ausgeklügelte Story oder ein tiefgehendes Spielkonzept legt, sollte sich hier aber keine Innovationen erwarten.

Doom 3

Wenn ein Spiel mit solchen Vorschusslorbeeren wie Doom 3 bedacht wurde, ist die Erwartungshaltung besonders groß. Kein Wunder, sind die Vorgänger doch wahre Spielelegenden. Diesen Status haben sie vor allem der damals wegweisenden Grafik und dem ausgefuchsten Leveldesign zu verdanken. Schlägt der dritte Teil in die gleiche Kerbe?

Gleich zu Spielbeginn stellt man fest, dass sich Doom 3 technisch wieder an der Spitze positioniert. Nur ganz wenige Spiele der letzten Zeit können mit solch plastischen Figuren und dem massiven Einsatz neuester Effekte aufwarten. Dazu gesellen sich ausgeklügelte dynamische Schatten, die letzten Endes wohl einen grossen Teil zu der beklemmenden Atmosphäre in den düsteren Korridoren der Mars-Station beitragen.

Denn hierhin verschlägt es den Spieler, der sich schon nach kurzer Zeit mit dem Ausbruch von Höllendamönen beschäftigen muss. Natürlich trägt diese simple Grundidee keine tiefgreifende Story, Doom 3 ist halt eher ein Shooter alter Schule, in dem man zehn Waffen mit sich herumträgt, die taktisch klug eingesetzt werden wollen. Um trotzdem etwas Abwechslung in den Spielablauf zu bringen, hat man bei den Entwicklern auf zwei Elemente gesetzt: Viele geskriptete Sequenzen und Logbücher. Diese liegen überall verstreut und erzählen einem, neben wertvollen Codes, vom alltäglichen Leben auf der Station.

Trotzdem gibt es natürlich keinen Zweifel daran, dass kompromissloses Ballern der Kern des Spiels ist. Die Kreaturen machen einem dabei in zweierlei Hinsicht das Leben schwer: Sie erscheinen gerne hinter einem und erschrecken einen dabei dermassen, dass man kurz vergisst, zu schiessen. Ganz klar, trotz nicht übermässiger Gewaltdarstellung ist Doom 3 mit seinen dunklen Gängen nichts für allzu schreckhafte Naturen. Wer länger spielt, wird allerdings bemerken, dass sich auch eine gewisse Routine einschleicht, da Monster immer von bestimmten Ereignissen ausgelöst werden.


: Doom 3