Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Driv3r - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Driv3r - Der Altmeister ist zurück - spielt er immer noch ganz vorne mit?
spiel/driv3r - Der Altmeister ist zurück - spielt er immer noch ganz vorne mit?

Screenshots - Driv3r

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 20 Stunden

Altersfreigabe

USK 16

Herausgeber

Atari

Unser Fazit: Probleme in der KI, durchwachsene Technik - aber dafür toll nachgebaute Städte und coole Action. Den Genrekönig kann Driv3r damit nicht vom Thron stossen, eine Menge Spass kann man aber trotzdem mit dem Spiel haben. zu Driv3r

fazit:


Driv3r:
Probleme in der KI, durchwachsene Technik - aber dafür toll nachgebaute Städte und coole Action. Den Genrekönig kann Driv3r damit nicht vom Thron stossen, eine Menge Spass kann man aber trotzdem mit dem Spiel haben.

Driv3r

Der Begründer der frei befahrbaren 3D-Städte ist nach einer langen kreativen Entwicklungspause zurück. Im dritten Teil hat man sich darauf konzentriert, dem Spieler noch mehr spielerische Freiheiten zu gönnen.

Das erfolgreiche Grundprinzip wurde dabei allerdings nicht angetastet. Noch immer rast man mit schicken Kult-Karossen durch authentisch nachgebaute Städte. Doch inzwischen steigt Tanner, das düstere Alter Ego des Spielers, öfters mal aus dem Auto aus und liefert sich zu Fuss heisse Gefechte mit Polizei und Gangstern. Seine Aufgabe besteht darin, einen Autoschieber-Ring zu unterwandern. Während der Missionen bereist man neben Miami auch die wunderschön anzusehenden Metropolen Nizza und Istanbul.

Im Story-Modus bleibt leider wenig Zeit zum Erkunden, denn hier wird man gnadenlos von Ziel zu Ziel getrieben. Die Einsätze sind abwechslungsreich gestaltet, mal muss einen Wagen verfolgen, dann wieder bestimmte Autos stehlen und in einen sich bewegenden Lieferwagen fahren. Man ist übrigens nicht nur an Land, sondern auch zu Wasser unterwegs.

Damit solche Verfolgungsjagden Spass machen, müssen die Gegner natürlich auch eine Herausforderung bieten. Hier schwächelt die Künstliche Intelligenz etwas, denn die einen verfolgenden Polizisten lassen sich oftmals leicht austricksen. Spass macht es trotzdem, denn die ganze Action wurde stark übertrieben. Der kleinste Drift führt zu quietschenden Reifen und es dauert auch nicht sonderlich lange, bis der Wagen sich überschlägt.

Technisch zeigt sich Driv3r nicht immer von seiner besten Seite. Die Städte sind zwar sehr überzeugend nachgebaut, dafür ruckelt gerade die Xbox-Version zuweilen deutlich. Die PS2-Version läuft zwar flüssiger, hat aber mit den üblichen Problemen wie Kantenflimmern zu kämpfen.


: Driv3r