Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Enthusia Professional Racing - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Enthusia Professional Racing - Nur ein weiteres Rennspiel?
spiel/enthusia - Nur ein weiteres Rennspiel?

Screenshots - Enthusia Professional Racing - Solide

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Profi

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 20 Stunden

Herausgeber

Konami

Unser Fazit: Enthusia Professional Racing ist ganz klar kein Spiel für Einsteiger. Das Fahrmodell ist anspruchsvoll und das pure Fahren steht im Mittelpunkt. Profis und Fortgeschrittene werden sich allerdings gerne der Herausforderung stellen, zumal es auch ein paar Neuerungen zu vermelden gibt. zu Enthusia Professional Racing

fazit:


Enthusia Professional Racing:
Enthusia Professional Racing ist ganz klar kein Spiel für Einsteiger. Das Fahrmodell ist anspruchsvoll und das pure Fahren steht im Mittelpunkt. Profis und Fortgeschrittene werden sich allerdings gerne der Herausforderung stellen, zumal es auch ein paar Neuerungen zu vermelden gibt.

Enthusia Professional Racing

Wenn ein Rennspiel ein Professional in seinem Titel trägt, darf man davon ausgehen, dass man es hier nicht unbedingt mit einem Fun-Racer zu tun hat. Und so haben die Entwickler in Sachen Fahrphysik und Steuerung ihre Hausaufgaben gemacht. So realistisch haben sich Wagen selten gesteuert, wer die Fahrhilfen ausschaltet, muss extrem darauf aufpassen, dass der Wagen nicht ausreisst.

Während man mit allerlei Tuningmöglichkeiten nur konsequent war, gibt es im zentralen Spielmodi Enthusia Life sogar einige frische Ideen. Über Geld verfügt man nicht, stattdessen darf man sich gleich von Anfang an zwischen verschiedenen Wagen entscheiden, wobei man in den Verlosungen sogar über einen richtig guten Boliden stolpern kann. Mit denen sind die Rennen zwar einfacher, Punkte für neue Rennklassen macht man aber weniger, da diese sich an der Schwierigkeit orientieren.

Diese sollte man allerdings nicht mit den Ethnu-Points verwechseln. Vor jedem Rennen erhält man ein Kontingent von ihnen und verliert sie wieder, wenn man andere Fahrer anrempelt oder die Fahrbahn verlässst. Etwas nervig: Die Gegner verhalten sich nicht gerade fair und fordern daher viele Punktabzüge geradezu heraus. Hat man genug Points, steigt man wie in einem Rollenspiel ein Level auf, wodurch sich Ethnu-Points schneller aufladen. Aber auch der Wagen profitiert von zunehmender Rennerfahrung und wird eigenständig vom Spiel verbessert.

In keinem Modus des Spiels winkt ein konkretes Ziel. Und so darf man sich in klassischen Zeitfahrten oder den abwechslungsreichen Aufgaben in der Driving Revolution-Fahrschule messen. Die Kurse sind zwar mit verschiedenen Witterungsverhältnissen und einer Menge Details gelungen, doch leider gibt es zu wenig von ihnen. Grafisch muss sich Enthusia Racing indes keine Vorwürfe gefallen lassen, auch wenn es nicht ganz in der absoluten Genre-Oberklasse mitspielt.


: Enthusia Professional Racing