Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: .hack Part 2: Mutation - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

.hack Part 2: Mutation - Kann der Nachfolger an den packenden ersten Teil anknüpfen?
spiel/dothack2 - Kann der Nachfolger an den packenden ersten Teil anknüpfen?

Screenshots - .hack Part 2: Mutation - Neuer Server, neues (Item-)Glück

Screenshots (6)


Schwierigkeitsgrad

Normal

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 30 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

Atari

Unser Fazit: Die abgefahrene Idee einer simulierten Online-Welt zieht einen schnell wieder in seinen Bann. Den vollen Spaß an dem Spiel haben allerdings nur Kenner des ersten Teils. zu .hack Part 2: Mutation

fazit:


.hack Part 2: Mutation:
Die abgefahrene Idee einer simulierten Online-Welt zieht einen schnell wieder in seinen Bann. Den vollen Spaß an dem Spiel haben allerdings nur Kenner des ersten Teils.

.hack Part 2: Mutation

Obwohl die Story im ersten Teil von .hack grundsätzlich zuende geführt wurde, blieben doch einige Fragen offen, die nun im zweiten Teil endlich geklärt werden.

Genau darin besteht auch wieder die Hauptmotivation, denn die Geschichte ist spannend erzählt und spannt natürlich auch einen Bogen zur Fortsetzung. Aus dem Grunde sei Einsteigern in die komplexe Welt .hacks auch zuerst das Durchspielen von Teil 1 empfohlen. Das bezieht sich aber auch auf den Umstand, dass man Spielstände aus Infection übernehmen kann und einem dadurch auch sämtliche Gegenstände hieraus zur Verfügung stehen.

Wer dann mit seinen Helden aus dem ersten Teil loszieht, wird kaum bemerken, dass er es mit einem neuen Spiel zu tun hat. Kämpfe funktionieren weiterhin so, dass man die Partymitglieder nicht direkt kontrollieren kann und auch das Spielprinzip, in dem man zwischen der realen und virtuellen Welt pendelt, ist unangetastet geblieben. Während man auf der einen Ebene Emails abruft, gilt es in der irrealen Online-Welt, sich wie in einem Rollenspiel gegen diverse Gegner zu behaupten.

Damit man als Spieler hierbei noch etwas mehr zu tun bekommt, haben die Entwickler einen komplett neuen Server eingebaut, Lambda. Hier trifft man auf viele neue Feinde und Items, die den Nachfolger auch für alle Fans interessant machen, die den ersten Teil, so das denn überhaupt möglich ist, schon bis in den letzten Winkel erforscht haben.

Grafische Neuerungen sucht man leider vergebens. Während die Animationen gerade im Kampf gelungen sind, wirken die Umgebungen doch etwas polygonarm und mit verwaschenen Texturen überzogen.


: .hack Part 2: Mutation