Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Hitman: Contracts - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Hitman: Contracts - Im dritten Teil der Hitman-Reihe gibt es einen Blick in die Vergangenheit
spiel/hitmancontracts - Im dritten Teil der Hitman-Reihe gibt es einen Blick in die Vergangenheit

Screenshots - Hitman: Contracts - 47 fackelt nicht lange

Screenshots (9)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 20 Stunden

Altersfreigabe

USK 18

Herausgeber

Eidos

Unser Fazit: Freunde erwachsenen Gameplays werden auch mit dem dritten Hitman glücklich werden. Doch für den nächsten Teil sollten die Entwickler sich ein paar Neuerungen einfallen lassen. zu Hitman: Contracts

fazit:


Hitman: Contracts:
Freunde erwachsenen Gameplays werden auch mit dem dritten Hitman glücklich werden. Doch für den nächsten Teil sollten die Entwickler sich ein paar Neuerungen einfallen lassen.

Hitman: Contracts

Ein Hitman hat es nicht leicht. Auch 47 will seine Vergangenheit nicht in Ruhe lassen. Und so schafft er es im dritten Teil der Killersaga nur mit Mühe und Not in eine Herberge, in der er sich im Fieberwahn an seine vergangenen Aufträge erinnert.

Auftritt des Spielers, denn natürlich ist es an ihm, diese nachzuspielen. So richtig verbunden sind diese nicht, stattdessen erfährt man zwischen den Missionen, was mit dem stark verwundeten Attentäter passiert. Das tut dem Spass an den Einsätzen aber keinen Abbruch, sind diese doch wie gewohnt ausserordentlich spannend in Szene gesetzt. Da müssen nicht nur Zielpersonen ausgeschaltet, sondern auch ganze Einrichtungen gesprengt werden.

Um sich angesichts der Übermacht an Wachpersonal zu behaupten, kann 47 auf ein gewaltiges Arsenal an Utensilien und Waffen zurückgreifen. Was man davon einsetzt, entscheidet grundsätzlich die eigene Spielweise. Der vorsichtige Spieler wird seine Gegner mit einer Spritze beruhigen, offensivere Naturen können aber auch aus einem erweiterten Waffenarsenal wählen. Ersteres Vorgehen wird dank der Möglichkeit, Körper verschwinden zu lassen und deren Uniformen anzuziehen, stark unterstützt.

Der Blutgehalt ist gewohnt hoch. Rote Lachen säumen den Weg des Killers und das strategische Einsetzen von Mordwerkzeugen ist ja an sich schon recht makaber. Fans stellen sich jetzt natürlich die Frage, was sich überhaupt seit dem letzten Teil getan hat. Die Level wurden noch abwechslungsreicher gestaltet und mit mehr Details ausstaffiert. Musikalisch ist das Spiel wesentlich düsterer geworden, auch wenn es in diesem Bereich glücklicherweise auf dem gleich hohen Niveau anzusiedeln ist.

Leider hören hier bereits die Änderungen auf, auch die Karte ist weiterhin unübersichtlich. Was bleibt ist das unverwüstlich spannende Spielprinzip, welches zum morbiden Experimentieren einlädt.


: Hitman: Contracts