Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: In 80 Tagen um die Welt - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

In 80 Tagen um die Welt - Das neue Spiel der Sherlock Holmes-Macher - wieder so gut?
spiel/in80tagenumdiewelt - Das neue Spiel der Sherlock Holmes-Macher - wieder so gut?

Screenshots - In 80 Tagen um die Welt - Was würde Phileas Fogg sagen?

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Leicht

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 15 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

[ dtp ]

Unser Fazit: Atmosphärisch macht In 80 Tagen um die Welt einiges her. Den schwachen Actionteil hätte man aber zugunsten des Adventureteils trotzdem ruhig weglassen können. zu In 80 Tagen um die Welt

fazit:


In 80 Tagen um die Welt:
Atmosphärisch macht In 80 Tagen um die Welt einiges her. Den schwachen Actionteil hätte man aber zugunsten des Adventureteils trotzdem ruhig weglassen können.

In 80 Tagen um die Welt

Wenn gar nichts mehr geht, dann bricht man halt zu einer Weltreise auf. So oder so ähnlich muss Oliver Lavisheart gedacht haben, als er der von seinen Eltern arrangierten Heirat entkommen wollte. Glücklicherweise benötigt sein Onkel genau in dem Augenblick jemanden, der seine Patentschriften um den ganzen Globus einsammelt.

80 Tage hat er Zeit, mehr hat das Action-Adventure praktisch nicht mit der berühmten Vorlage gemeinsam. Somit muss man auch gegen die Uhr kämpfen, ausser wenn man sich für die niedrigste Schwierigkeitsstufe entscheidet. Glücklicherweise hilft einem das Spiel, die gestellten Aufgaben zu lösen, ohne gleich in Schweiss auszubrechen. Die Orte wie Kairo oder Bombay werden in 3D bereist und damit man sich besser zurechtfindet, wird das nächste Ziel stets auf einer Karte angezeigt. Ausserdem stehen einem diverse Fortbewegungsmittel zur Verfügung, darunter auch ein fliegender Teppich.

Mit einem klassischen Adventure hat man es trotz vieler kleiner Knobeleien nicht zu tun. Kombinationsrätsel fehlen praktisch, stattdessen gilt es, schnell die nächste wichtige Person zu finden oder auch mal Logik-Rätsel zu lösen. Darüber hinaus muss man sogar seinen Charakter ernähren und darauf achten, dass er nicht so schnell müde wird. Sollte das doch der Fall sein, heisst es, ab ins nächste Hotel und mit neuer Energie in den nächsten Tagen zu starten. Dabei helfen einem immer wieder die Geldspenden des Onkels.

Zweites Spielelement sind verstreute Spring- und Schleichpassagen. Hier merkt man aber, dass die Steuerung hierfür nicht unbedingt ausgelegt ist, so dass hier gerne mal Frust aufkommt.

Die Grafik sorgt für viel Atmosphäre. Die belebten Städte lassen einen vom nächsten Urlaub träumen, nur die Musik hätte ruhig etwas besser an die einzelnen Regionen angepasst sein können.


: In 80 Tagen um die Welt