Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: King of Fighters 2002 - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

King of Fighters 2002 - Bei Fans wird er als bester Teil der Serie gehandelt
spiel/kof2002 - Bei Fans wird er als bester Teil der Serie gehandelt

Screenshots - King of Fighters 2002 - Im 2D-Nirwana

Screenshots (5)


Schwierigkeitsgrad

Profi

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 10 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

[ Flashpoint ]

Unser Fazit: Fans von 2D-Prüglern im Allgemeinen und King of Fighters im Speziellen finden in der 2002er-Auflage alles was sie sich wünschen. Allen anderen sei gesagt, dass sich hinter der antiquierten Grafik ein komplexes Kampfspiel verbirgt. zu King of Fighters 2002

fazit:


King of Fighters 2002:
Fans von 2D-Prüglern im Allgemeinen und King of Fighters im Speziellen finden in der 2002er-Auflage alles was sie sich wünschen. Allen anderen sei gesagt, dass sich hinter der antiquierten Grafik ein komplexes Kampfspiel verbirgt.

King of Fighters 2002

King of Fighters hat sich schon lange in die Riege der unübersichtlichen Serien eingereiht. Doch grundsätzlich muss man nur wissen, dass die 98er-Ausgabe einen besonders guten Ruf geniesst und King of Fighters 2002 so etwas wie ein Remake darstellt.

Das zeigt sich unter anderem daran, dass das Striker-System hier nicht mehr vorkommt, war es doch bei Fans eher umstritten. Stattdessen darf man sich nun in das Super Cancel System einarbeiten, welches das vorzeitige Abbrechen einer Kombo ermöglicht. Daraufhin kann man direkt in eine andere Kombo überleiten, was sehr mächtige Schlagabfolgen erlaubt. Daher
wurden auch die allerstärksten Varianten entfernt.

Trotzdem gibt es natürlich immer noch jede Menge Kombos.
Ungestümes Herumhämmern auf den Buttons bringt weiterhin wenig, auch die 2002er-Auflage richtet sich an Profis der digitalen Prügelei. Schließlich hat jeder Kämpfer sein ganz eigenes Repertoire, welches aber wenigstens während des Spiels eingeblendet werden kann.

Bei den Figuren hat man sich wieder für einen neuen Mix entschieden.
Während Yashiro ein Comeback feiert, vermisst man dafür unter anderem Geese Howard. Wenig Überraschungen dafür bei den Spielmodi. Man kann mit einem oder drei Kämpfern antreten und das gegen den Computer, gegen einen Menschen, die Zeit oder einfach um das bloße Überleben.

In Sachen Präsentation bleibt die Serie sich treu und so präsentiert sich King of Fighters 2002 in astreinem 2D. Wer gezeichnete Grafiken liebt, wird hier dank der schicken Hintergründe und liebevoll gestalteten Figuren sein Glück finden. Darüber hinaus gibt es noch einen Grafikfilter, der die Pixel etwas reduziert.


: King of Fighters 2002