Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Kingdom Hearts 2 - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Kingdom Hearts 2 - Disney meets Final Fantasy - so genial wie der Vorgänger?
spiel/kingdomhearts2 - Disney meets Final Fantasy - so genial wie der Vorgänger?

Screenshots - Kingdom Hearts 2 - Ein Wiedersehen mit neuen und alten Figuren

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Leicht

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 25 Stunden

Altersfreigabe

USK 6

Herausgeber

[ Koch Media ]

Unser Fazit: Kingdom Hearts 2 will kein anspruchsvolles Rollenspiel sein. Trotz der vielen Möglichkeiten ist es eher leicht und verlässt sich äussert erfolgreich vor allem auf eines: Seinen Charme. zu Kingdom Hearts 2

fazit:


Kingdom Hearts 2:
Kingdom Hearts 2 will kein anspruchsvolles Rollenspiel sein. Trotz der vielen Möglichkeiten ist es eher leicht und verlässt sich äussert erfolgreich vor allem auf eines: Seinen Charme.

Kingdom Hearts 2

Kingdom Hearts war eine der größten Überraschungen, welche es auf der Playstation 2 gab. Wer hätte gedacht, dass Disney- und SquareEnix-Charaktere mal in einem Spiel zusammentreffen würden? Das funktionierte so gut, dass das Warten auf den zweiten Teil viele Fans auf eine Geduldsprobe stellte. Jetzt ist er endlich da und das mit noch mehr Charme als der Vorgänger.

Zu Anfang ist von den Disney-Figuren noch nicht allzuviel zu sehen. Der Teenager Roxa treibt sich im kleinen Städtchen Twilight Town herum. Nur in seinen Träumen machen wir Bekanntschaft mit den altbekannten Charakteren von Donald bis Goofy. Doch keine Sorge, irgendwann steuert man den aus dem Vorgängern bekannten Sora wieder durch die kunterbunten Welten, die inzwischen nicht nur den Zeichentrickfilmen Disneys entspringen. Das sorgt für mehr Abwechslung, der Einfallsreichtum geht sogar so weit, dass man sich im Schwarz-Weiß-Szenario von Steamboat Willie, Disneys Erstling von 1928, wiederfindet.

Die einzelnen Spielabschnitte sind durch eine kleine Shootersequenz miteinander verbunden, die jetzt aber liebevoller und abwechslungsreicher gestaltet wurde. Hat man diese gemeistert, was wie der größte Teil des Spiels nicht sonderlich schwer ist, findet man sich in Mulan, im Hundertmorgenwald oder im Schloss Disney wieder.

Trifft man auf Feinde, darf actionreich gekämpft werden, rundenweises Ziehen oder Pausieren gibt es nicht. Stattdessen lässt man mächtige Sprungangriffe oder Combo-Angriffe vom Stapel. Neu dazugekommen sind Spezialattacken, die sich durch einen einfachen Knopfdruck auslösen lassen. Dass man seine beiden Mitstreiter nicht direkt steuern kann, sondern ihnen nur ein paar Vorgaben mitgibt, hat durchaus seinen Sinn, denn so kann man sich ganz auf all die Möglichkeiten im Kampf konzentrieren. So darf man zusätzlich einen der jeweiligen Welt entspringengenden Helden rekrutieren. Ausserdem kann man sich vorübergehend mit einem Mitstreiter verbünden, um weitere Angriffe freizuschalten. Die Optionen, eine weitere Figur zu rufen und Zauber zu wirken, sind beibehalten worden.

Dicke Spezialeffekte und flüssiges Spielen zeichnen Kingdom Hearts 2 technisch aus. Viel beeindruckender ist aber die liebevolle Umsetzung. Die Welten sind kunterbunt gestaltet und die Figuren verfügen über ausgefeilte Animationen, die direkt einem der Filme entsprungen sein könnten. Dass man dazu noch ihre Original-Sprecher hört, rundet das Ganze noch ab.


: Kingdom Hearts 2