Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Medieval II: Total War - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Medieval II: Total War - Der beliebteste Total War-Teil hat einen Nachfolger erhalten
spiel/medieval2 - Der beliebteste Total War-Teil hat einen Nachfolger erhalten

Screenshots - Medieval II: Total War - Die Serie wird mit jedem Teil besser

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 30 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

[ Sega ]

Unser Fazit: Medieval 2: Total War bietet heiße Massenschlachten, spektakuläre Grafik, tollen Sound und viele Neuerungen gegenüber dem Vorgänger. Mit diesem Spiel wurde das Strategiegenre erneut bereichert. Wer Strategie mag, wird dieses Spiel lieben. zu Medieval II: Total War

fazit:


Medieval II: Total War:
Medieval 2: Total War bietet heiße Massenschlachten, spektakuläre Grafik, tollen Sound und viele Neuerungen gegenüber dem Vorgänger. Mit diesem Spiel wurde das Strategiegenre erneut bereichert. Wer Strategie mag, wird dieses Spiel lieben.

Medieval II: Total War

Der Name der Serie ist auch bei Medieval 2: Total War wieder Programm: Der totale Krieg! Und kaum ein anderes Spiel stellt dies so eindrucksvoll dar. Tausende von Soldaten marschieren dem Feind entgegen, Armeen dringen tief in das Feindesland vor, Priester streiten sich um den wahren Weg, während die Diplomaten sich um den Frieden an der anderen Front sorgen. Das Szenario ist das dunkle Mittelalter, mit all seinem religiösen Fanatismus, seinen geheimen Intrigen und offenen Kriegen.

Wie bei den Vorläufern in der Serie trennt Medieval 2: Total War wieder den Strategie- und den Taktikteil in zwei verschiedene Ebenen. Auf einer rundenbasierten Strategiekarte baut der Spieler seine Armeen auf, versendet Diplomaten oder rüstet seine Siedlungen auf. Wenn es zu einer Schlacht kommt, schwenkt das Spiel in eine Schlachtansicht, die in Echtzeit läuft. Hier werden alle Einheiten sehr detailliert dargestellt. Durch die verbesserte Grafik-Engine stellt das Spiel nun die Einheiten unterschiedlich dar. Daher hat beispielsweise jeder Ritter ein unterschiedliches Wappen auf seinem Schild.

Die Grafik des Spieles ist die beste der ganzen Serie. Die Einheiten sind detaillierter, die Strategiekarte schöner und die Effekte eindrucksvoller. Die Schlachten erscheinen episch und erzeugen beinahe Kinoatmosphäre. Auch die Sounduntermalung erzeugt viel Stimmung. Das Trampeln der Pferde, das Stampfen der Armeen, das Klirren der Schwerter: alle Geräusche ziehen den Spieler mitten in die Schlacht. Die Musikuntermalung, mit seinen lateinischen Gesängen und Harfenspielen passt sehr zum Szenario. Schönes Detail: Einheiten haben einen Dialekt, der Ihrer Nation angepasst ist.

Man kann sehr viel Zeit mit dem Spiel verbringen und häufig ertappt man sich dabei, dass man denkt: Nur noch eine Runde ... Alleine in einer einzelnen Kampagne kann man mehrere Stunden, wenn nicht gar Tage verbringen. Wenn man genug von dem normalen Einzelspielermodus hat, bietet Medieval 2: Total War immer noch einen großen Mehrspielermodus und wem das immer noch nicht reicht, der kann sich auf die ersten Modifikationen für das Spiel freuen, da das Spiel bereits, ähnlich wie die Vorgänger, eine sehr große Community besitzt.


: Medieval II: Total War