Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Neuro Hunter - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Neuro Hunter - Endlich mal wieder einen Hacker spielen
spiel/neurohunter - Endlich mal wieder einen Hacker spielen

Screenshots - Neuro Hunter - Ein Cyberpunk im Bergwerk

Screenshots (7)


Schwierigkeitsgrad

Leicht

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 12 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

[ Koch Media ]

Unser Fazit: Neuro Hunter ist eher ein Rollenspiel Light. Weder ist es sonderlich umfangreich noch richtig schwer. Daher eher ein Fall für Einsteiger oder Anhänger des Szenarios. zu Neuro Hunter

fazit:


Neuro Hunter:
Neuro Hunter ist eher ein Rollenspiel Light. Weder ist es sonderlich umfangreich noch richtig schwer. Daher eher ein Fall für Einsteiger oder Anhänger des Szenarios.

Neuro Hunter

Es gibt gewisse Szenarien, die zwar viele Fans, aber wenig Vertreter im Bereich der Spiele haben. Eines davon ist die Welt der Cyberpunks, welche sich natürlich bestens für ein Rollenspiel eignet. Neuro Hunter schlägt genau in diese Kerbe und reichert das Ganze mit Shooter-Elementen an.

Als Hacker begibt man sich aufgrund eines Auftrags in ein ehemaliges Bergwerk, an das ein Forschungslabor angeschlossen ist. Es kommt wie es kommen muss, es gibt einen Zwischenfall, man ist von seinem Auftraggeber abgeschnitten und auf sich allein gestellt. Jetzt heißt es, Quests anzunehmen. Während die Zahl der Hauptquests gerade noch in Ordnung ist, sind Nebenmissionen eher rar gestreut.

Die Aufträge fordern meistens die Talente im Schleichen, Kriechen oder vor allen Dingen Schießen. Die Monster strotzen nicht gerade vor Intelligenz und sind leider immer etwas lustlos platziert. Wer dann mit guten Nachrichten zum Auftraggeber zurückkehrt, darf sich über Erfahrungspunkte freuen, die auf einen der sieben Skills verteilt werden dürfen. Besonders spannend ist dabei die Fähigkeit Konstruktion. Hiermit darf man anhand von Bauplänen eigene Waffen oder andere Ausrüstungsgegenstände basteln.

Dass man mit einem Hacker spielt, zeigt sich spätestens bei den Fertigkeiten Schlösserknacken und Programmieren. Bei Anwendung der ersten Fähigkeit muss man Codes knacken, bei letzter warten sogar zwei Minispiele auf einen. Das eine erinnert stark an das bekannte Minesweeper, das andere ist ein Mini-Strategiespiel. Hierbei gilt es, seine Technikereinheit möglichst nahe an die CPU heranzubringen.

Technisch lässt Neuro Hunter vieles vermissen, was moderne 3D-Spiele ausmacht. Raffinierte Schattenspiele oder eindrucksvolle Effekte machen sich kaum bis gar nicht bemerkbar. Daür hat sich der deutsche Publisher die Mühe gemacht, den kompletten Titel zu synchronisieren.


: Neuro Hunter