Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Rainbow Six 3: Black Arrow - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Rainbow Six 3: Black Arrow - Was bietet die Erweiterung zum taktischen Erfolgsshoter?
spiel/rainbowsix3blackarrow - Was bietet die Erweiterung zum taktischen Erfolgsshoter?

Screenshots - Rainbow Six 3: Black Arrow - Alte Qualitäten beibehalten

Screenshots (9)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 10 Stunden

Altersfreigabe

USK 16

Herausgeber

[ Ubisoft ]

Unser Fazit: Für alle Neueinsteiger und Serien-Fans bietet Rainbow Six 3: Black Arrow eine ganze Menge - und das zum Schnäppchenpreis. zu Rainbow Six 3: Black Arrow

fazit:


Rainbow Six 3: Black Arrow:
Für alle Neueinsteiger und Serien-Fans bietet Rainbow Six 3: Black Arrow eine ganze Menge - und das zum Schnäppchenpreis.

Rainbow Six 3: Black Arrow

Eine kleine Entwarnung vorweg: Um den Mini-Nachfolger zu Rainbow Six 3 zu spielen, bedarf es nicht des Hauptprogramms. Somit kriegt man zum Schnäppchenpreis ein verbessertes Rainbow Six, welches sich nur im Umfang dem grossen Bruder geschlagen geben muss.

Ansonsten haben die Entwickler alles beibehalten, was den dritten Teil der Serie zum Verkaufserfolg gemacht hat. Man ist wieder als Domingo Chavez unterwegs, der sein Team durch zehn Missionen dirigieren muss. Vom Hotel bis zum Kernkraftwerk sind auch diesmal wieder viele abwechslungsreiche Schauplätze vertreten. Die Steuerung ist sehr intuitiv, da man für einfache Befehle einfach auf einen Bereich zeigen und eine Taste drücken muss. Komplexere Kommandos können über Untermenüs gegeben werden und auch die Eingabe per Mikrofon ist wieder mit an Bord.

Auch wenn der Umfang des Singleplayer-Modus etwas geringer als im Vorgänger ausgefallen ist, hat man sich für Xbox Live einiges einfallen lassen. Es macht gewohnt viel Spass, die Missionen mit menschlichen Mitspielern zu bestreiten oder sich nur auf die Beseitigung der Terroristen zu konzentrieren. Wer sich lieber mit Anderen duellieren möchte, kann auf zwei neue Spielvarianten zurückgreifen: In der Ersten müssen die beiden konkurrierenden Teams drei Satellitenstationen erobern und einige Zeit lang halten. Die zweite Variante erinnert an Capture-The-Flag, nur dass hier die Jagd auf einen Kanister eröffnet wird, den jedes Team in sein Lager bringen muss.

Doch auch wer über kein Internet verfügt, kann mit menschlichen Mitspielern zocken. Im Splitscreen geht es kooperativ durch die Missionen, wobei man allerdings keine Waffen mehr sieht, um das Spiel weiterhin flüssig zu halten. Ansonsten kann man Black Arrow aber in technischer Hinsicht keine Vorbehalte machen. Obwohl man sich grafische Verbesserungen verkniffen hat, kann die Optik immer noch mit aktuellen Titeln mithalten.


: Rainbow Six 3: Black Arrow