Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Ridge Racer 6 - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Ridge Racer 6 - Ridge Racer auf einer Microsoft-Konsole - ebenso gut?
spiel/ridgeracer6 - Ridge Racer auf einer Microsoft-Konsole - ebenso gut?

Screenshots - Ridge Racer 6 - Gewohnt flüssiges Fahrvergnügen

Screenshots (6)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 20 Stunden

Herausgeber

[ Electronic Arts ]

Unser Fazit: Auch das sechste Ridge Racer verlässt sich hauptsächlich auf das immer noch hervorragende Fahrgefühl. Fans der Serie und von puristischem Fahrspaß werden also glücklich werden. zu Ridge Racer 6

fazit:


Ridge Racer 6:
Auch das sechste Ridge Racer verlässt sich hauptsächlich auf das immer noch hervorragende Fahrgefühl. Fans der Serie und von puristischem Fahrspaß werden also glücklich werden.

Ridge Racer 6

Praktisch im Alleingang verhalf das erste Ridge Racer der Playstation One vor zehn Jahren zu einem grandiosen Start. Rechtzeitig zum Erscheinen der Xbox 360 kommt nun der sechste Teil des Arcade-Racers heraus, der sich inzwischen gegen viel Konkurrenz behaupten muss.

Dementsprechend hat sich auch ein bisschen was bei der Serie getan. Dem Kenner wird vor allem der Nitro-Boost auffallen. Dieser wird durch riskante Fahrmanöver aufgeladen und verhilft dem Spieler zu einem praktischen Geschwindigkeitsschub. Allerdings gibt es auch Veranstaltungen, in denen er nur begrenzt oder überhaupt nicht einsetzbar ist.

Umso wichtiger ist also das eigene fahrerische Können. Um jedem Spielertyp gerecht zu werden, gibt es eine große Auswahl an Wagen, die allerdings keinen realen Vorbildern nachempfunden wurden. Möchte man sicher in die Kurven ziehen oder den Nitro-Boost mit waghalsigen Drifts auffüllen, hier findet jeder sein Gefährt. Allen gemein ist vor allem das gewohnt hervorragende Fahrgefühl, welches die Serie schon immer auszeichnete.

Die Kurse fallen etwas düsterer aus, als man es gewohnt ist. Tatsächlich fährt man oftmals Abends oder sogar des Nachts durch Städte oder an Flughäfen entlang. Zwar gibt es jede Menge Kurse und dadurch auch viel Abwechslung, doch leider fehlt es etwas an Hintergrunddetails.

Als Entschädigung darf man sich über eine enorme Weitsicht und ständige Ruckelfreiheit freuen, selbst wenn alle gegnerischen Wagen gleichzeitig auf dem Bildschirm zu sehen sind. Und wer den wirklich umfangreichen Karrieremodus gemeistert haben sollte, darf sich auch per Xbox Live austoben.


: Ridge Racer 6