Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Secret Weapons over Normandy - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Secret Weapons over Normandy - Der Entwickler von X-Wing weiß auch heute noch, was ein gutes Spiel ausmacht
spiel/secretweaponsovernormandy - Der Entwickler von X-Wing weiß auch heute noch, was ein gutes Spiel ausmacht

Screenshots - Secret Weapons - Fuer den Dogfight zwischendurch

Screenshots (6)


Schwierigkeitsgrad

Normal

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 25 Stunden

Altersfreigabe

USK 16

Herausgeber

Lucas Arts

Unser Fazit: Wenn die Story und die Technik noch etwas besser wären, würde es sich bei Secret Weapons over Normandy um einen richtigen Hit handeln. Für alle Arcadeflieger aber auf jeden Fall ein definitiver Tipp. zu Secret Weapons over Normandy

fazit:


Secret Weapons over Normandy:
Wenn die Story und die Technik noch etwas besser wären, würde es sich bei Secret Weapons over Normandy um einen richtigen Hit handeln. Für alle Arcadeflieger aber auf jeden Fall ein definitiver Tipp.

Secret Weapons over Normandy

Larry Holland, der Entwickler des Spiels, ist keine unbekannte Figur in der Branche. Schon mit X-Wing zeigte er, daß er Ahnung von spannungsgeladenen Luft- bzw. Weltraumkämpfen hat. In Secret Weapons over Normandy zieht es ihn zurück auf die Erde.

Der Spieler kämpft sich als tollkühner Pilot durch den Zweiten Weltkrieg. Die Missionen sind abwechslungsreich designt. Neben den immer wieder vorhandenen Luftkämpfen gilt es auch, Bodenziele zu bombardieren oder eine Flakstellung einzunehmen. Doch die Dogfights in der Luft stehen klar im Vordergrund und man merkt, daß hierauf auch das grösste Augenmerk gerichtet worden ist. Um die Jagd durch die Wolken intensiver zu gestalten, hat man eine Zeitlupenfunktion eingebaut. Wer diese aktiviert, kann seine Gegner in Slow-Motion vom Himmel holen. Um Leerlauf zu überbrücken, hat man auch die Möglichkeit, die Zeit vorzuspulen.

Für gewonnene Missionsziele gibt es Tokens. Mit diesen kann man sein Flugzeug in Bereichen wie Panzerung oder Munition verbessern. Diese Verbesserungen hat man auch dringend nötig, da die Missionen mit der Zeit immer schwieriger werden. Sehr einfach ist dagegen das Flugmodell zu handhaben. Das Schlimmste, was einem passieren kann, ist ein Strömungsabriss, den man aber sehr leicht unter Kontrolle kriegt. Auch ansonsten muss man sich keine Gedanken um die Steuerung machen, die sehr arcadelastig gehalten ist.

Die Gegner agieren recht fair. Gelegentlich versuchen sie zwar, einen in die Zange zu nehmen, dafür lassen sie sich aber auch gerne mal lange mit der MG beharken. Technisch ist Secret Weapons over Normandy ein zweischneidiges Schwert. Wenn der Himmel voller Flugzeuge ist, weiss das Spiel zu begeistern, die kargen Landschaften sind allerdings weniger schön anzusehen


: Secret Weapons over Normandy