Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Spellforce - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Spellforce - Rollen- und Strategiespiel in fast perfekter Harmonie
spiel/spellforce - Rollen- und Strategiespiel in fast perfekter Harmonie

Screenshots - Spellforce - Wunderschöne Grafik, tolles Gameplay - ein Traum!

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Normal

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 100 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

JoWood

Unser Fazit: Kleine Schwächen, grosse Stärken. Spellforce zeigt, daß auch aus Deutschland wahrlich hervorragende Spiele kommen können. zu Spellforce

fazit:


Spellforce:
Kleine Schwächen, grosse Stärken. Spellforce zeigt, daß auch aus Deutschland wahrlich hervorragende Spiele kommen können.

Spellforce

Schon in den Ankündigungen versprach Spellforce das absolute Überspiel zu werden. Ein richtiges Rollenspiel geht eine Symbiose mit einem vollwertigen Strategical ein, dazu eine Präsentation vom Feinsten. Und grösstenteils hat Spellforce diese Versprechen auch eingehalten.

Das Spielprinzip ist zwar sehr komplex, wird aber dank eines ausführlichen Tutorials nachvollziehbar gemacht. Man startet mit einem Helden, der in bester Rollenspielmanier aufsteigen kann. Das Gute daran: Es gibt keine Klassen. Man kann im Laufe des Spiels so praktisch jede Rolle einnehmen, die man will. So erledigt man dann seine ersten unspektakulären Aufträge, bis man endlich an den Strategieteil gelassen wird.

Und der hat es definitiv in sich. Spellforce fährt nicht nur die gesammelte Fantasy-Prominenz wie Dunkelelfen oder Orcs auf, es protzt auch mit mächtigen Titanen. Wenn der Bildschirm so richtig bebt, kann man sich eines breiten Grinsens nicht erwehren. Dazu tragen auch die eindrucksvollen Zaubersprüche bei.

Überhaupt, Spellforce wirkt richtig lebendig. Flora und Fauna, wuselnde Arbeiter und die tolle Musik erzeugen massig Atmosphäre. Dazu bietet das Spiel noch eine ordentliche Spielzeit, auch wenn sich viele Aufgaben wiederholen. Das ist eine der wenigen Schwächen von Spellforce. Eine andere liegt in der Künstlichen Intelligenz des Computergegners. Zum einen handelt dieser keineswegs taktisch, zum anderen schummelt er auch, weil er selber keine Ressourcen abbauen muss.

Wer sich an diesen Kleinigkeiten nicht stört, wird ein aussergewöhnliches Spiel mit einer richtig epischen Story erleben.


: Spellforce