Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Splinter Cell - Chaos Theory - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Splinter Cell - Chaos Theory - Sam meldet sich in Rekordzeit zurück - Hat er was Neues im Gepäck?
spiel/sc3 - Sam meldet sich in Rekordzeit zurück - Hat er was Neues im Gepäck?

Screenshots - Splinter Cell Chaos Theory - Sam darf jetzt mehr schiessen

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 18 Stunden

Altersfreigabe

USK 16

Herausgeber

[ Ubisoft ]

Unser Fazit: Sam Fisher hat keineswegs unter der vergleichsweise kurzen Entwicklungszeit gelitten. Neue spielerische Freiheiten, die überwältigende Grafik und die Vielzahl an Multiplayer-Modi lassen einen gerne über die nur solide Story hinwegsehen. zu Splinter Cell - Chaos Theory

fazit:


Splinter Cell - Chaos Theory:
Sam Fisher hat keineswegs unter der vergleichsweise kurzen Entwicklungszeit gelitten. Neue spielerische Freiheiten, die überwältigende Grafik und die Vielzahl an Multiplayer-Modi lassen einen gerne über die nur solide Story hinwegsehen.

Splinter Cell - Chaos Theory

Ubisoft hat in Rekordzeit einen neuen Teil der Splinter Cell-Reihe auf die Beine gestellt und mancher wird sich daher fragen, ob der Nachfolger zu Pandora Tomorrow überhaupt viel Neues zu bieten hat. Doch gleich zu Anfang die Entwarnung: Chaos Theory bietet zwar auch viel Altbewährtes - wirkt aber sehr viel frischer als der Vorgänger.

Doch eines ist klar: Ohne neue Moves geht es nicht. Und so kann Sam Fisher jetzt kopfüber Gegnern den Hals umdrehen oder ihnen Türen in den Rücken rammen. In diesem Bereich also wenig Neues, auch die Story um einen gefährlichen Virus ist zwar gewohnt dramatisch, kann aber nicht gerade mit überraschenden Wendungen glänzen.

Das macht aber gar nichts, haben die Entwickler das Spiel doch dafür von vielen Korsetts befreit. Viele Situationen lassen sich jetzt auf verschiedene Weise angehen. Überwältigen, ablenken, herumschleichen, es ist dem Spieler überlassen wie er ein Problem löst. Und sollte er doch einmal entgegen den Anweisungen eine wichtige Person töten, zaubert die Missionsleitung sogar einen Ausweichplan aus dem Hut.

Die zehn Missionen bieten Atmosphäre pur. Sei es ein Stromausfall in New York oder die Fahrt auf einem alten Dampfer, die Locations sind authentisch gestaltet. Für weitere Spannung sorgt die merklich verbesserte Intelligenz der Gegner. Sie hören einen im Nebenraum, bemerken offene Türen und setzen zur Suche auch Taschenlampen ein.

Doch da hören die Verbesserungen nicht auf. Die eh schon gelungenen Multiplayer-Modi des Vorgängers wurden noch um einen Koop-Modus erweitert. Zwar erstreckt sich dieser nur über vier Karten und ist damit etwas kurz geraten, bietet aber mit neuen Gemeinschaftsaktionen ein ganz neues Spielgefühl.

Grafisch klatscht Splinter Cell 3 fast jede Konkurrenz an die Wand. Praktisch jede neue Technik wird unterstützt und nur wer die allerneueste Grafikkarte hat, kann jeden Effekt bewundern.


: Splinter Cell - Chaos Theory