Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Starship Troopers - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Starship Troopers - Als Ego-Shooter besser als das mittelprächtige Strategiespiel?
spiel/starshiptroopers - Als Ego-Shooter besser als das mittelprächtige Strategiespiel?

Screenshots - Starship Troopers - Bugs wollt ihr ewig leben?

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 12 Stunden

Altersfreigabe

USK 16

Herausgeber

Frogster Interactive

Unser Fazit: Wer sich vor Begeisterung und Vorfreunde nicht mehr halten kann, sollte sich dieses Spiel kaufen. Weniger eingefleischte Fans verpassen nicht viel, wenn sie einen Bogen um diese Schöpfung machen. zu Starship Troopers

fazit:


Starship Troopers:
Wer sich vor Begeisterung und Vorfreunde nicht mehr halten kann, sollte sich dieses Spiel kaufen. Weniger eingefleischte Fans verpassen nicht viel, wenn sie einen Bogen um diese Schöpfung machen.

Starship Troopers

Zu Beginn des Spiels läuft der Kampf gegen die Bugs gar nicht gut. Diese treiben auf ganz Hesperus ihr Unwesen, einem Planeten in gefährlicher Nähe zur Erde. Als Kolonie der Menschen war Hesperus einst ein Zufluchtsort irdischer Ruhe. Nun ist er ein furchtbares Schlachtfeld, auf dem die Schwächen eines unerbittlichen Gegners entdeckt und ausgenutzt werden müssen. In einer Mischung aus Echtzeitschlachten und Infiltrationsmissionen liegt es in der Macht des Spielers, diesem titanischen Kampf eine andere Richtung zu geben und die arachnoiden Invasoren in die Tiefe des Alls zurückzutreiben.

Satte acht Jahre nach Paul Verhoevens berühmt-berüchtigtem Kinofilm Starship Troopers hat Strangelite die offizielle Versoftung auf die Beine gestellt. Und normalerweise will ja gut Ding Weile haben. Allerdings passiert es gelegentlich auch, dass langweilig Ding genauso lange braucht. Denn die kreischenden Bugs sind im Spiel das kleinste Problem.

Starship Troopers hätte ein echter Kracher sein können, wenn man sich Konzeptidee und Szenario anschaut. In Ego-Shootern ist eine Massenschlacht durchaus eine angenehme Abwechslung zu der sonst fast immer geforderten konzentrierten und langsameren Vorgehensweise. Allerdings auch nur dann, wenn zu dieser Massenballerei etwas mehr als einfach nur Rumballern gehört. Rein vom Gegneraufgebot her könnte man durchaus sagen, dass einzig und allein die Serious Sam-Reihe mehr Feinde pro Quadratmeter bietet. Doch die Ausführung ist immer etwas halbgar, so dass dem begeisterten Ego-Shooter-Spieler nicht einmal die Menge der Bugs Probleme macht.

Nach dem furiosen Anfang beschränken sich die Innovationen in den späteren Missionen auf mehr bzw. stärkere Bugs. Da die Gegner keinerlei Intelligenz zeigen, beschränkt sich das Gameplay dann auch meistens auf Dauergeballer. Dabei agieren die Teamkameraden kaum schlauer als die anrückenden Gegnerhorden.

Mit der durchschnittlichen Grafik könnte man noch leben, allerdings macht die Technik gerne mal Probleme, die sich in Form von Grafikfehlern äussern.


: Starship Troopers