Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Suikoden Tactics - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Suikoden Tactics - Das etwas andere Suikoden - auch als Taktikspiel gut?
spiel/suikodentactics - Das etwas andere Suikoden - auch als Taktikspiel gut?

Screenshots - Suikoden Tactics - Komplexität auch für Einsteiger

Screenshots (7)


Schwierigkeitsgrad

Leicht

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 25 Stunden

Altersfreigabe

USK 6

Herausgeber

Konami

Unser Fazit: Wer mal wieder richtig Lust auf rundenbasierte Kämpfe hat, wird an Suikoden Tactics seinen Spaß haben. Abseits davon bietet es allerdings etwas zu wenig in Sachen Story oder Abwechslung und auch technisch wäre wohl mehr drin gewesen. zu Suikoden Tactics

fazit:


Suikoden Tactics:
Wer mal wieder richtig Lust auf rundenbasierte Kämpfe hat, wird an Suikoden Tactics seinen Spaß haben. Abseits davon bietet es allerdings etwas zu wenig in Sachen Story oder Abwechslung und auch technisch wäre wohl mehr drin gewesen.

Suikoden Tactics

Eigentlich war die große Auseinandersetzung des Kooluk-Imperiums mit den Inselnationen in Suikoden IV bereits beigesetzt worden, doch der Tactics-Ableger setzt genau da an. Die Story wird durch jede Menge Gespräche erzählt, die nach einiger Zeit etwas an den Nerven zehren.

Glücklicherweise sind die rundenbasierten Kämpfe, die das Herzstück von Suikoden Tactics darstellen, wesentlich spannender. Jeder Charakter ist einem bestimmten Element zugewandt. Dadurch wirken sich Spielfelder, die dem Wasser oder der Erde zugehörig sind, entweder negativ oder positiv auf die Figuren aus. Zu Anfang eines Kampfes ist das Schlachtfeld allerdings noch überwiegend neutral. Erst durch den geschickten Einsatz von Zaubern verändert man die Zugehörigkeit zu einem Element.

Aber auch darüber hinaus gibt es einiges zu beachten. Höhenunterschiede bringen Vor- oder Nachteile mit sich, Magie kann sich auf mehrere Spielfelder auswirken und man kann mit einigen Partymitgliedern auch Teamangriffe starten. Letzten Endes wollen auch die Erfahrungspunkte geschickt verteilt werden, damit man möglichst viele Fähigkeiten in seiner Party versammelt.

Klingt kompliziert? Ist es aber gar nicht, schließlich wird der Spieler von Anfang an mit einem Tutorial an die Hand genommen. Darüber hinaus ist der Schwierigkeitsgrad an sich auch nicht sonderlich hoch. Zwischen den Kämpfen darf man auch etwas ausspannen, nach neuen Mitstreitern suchen, shoppen gehen oder Nebenquests erledigen.

Während die Musik mit orchestralen Klängen für Stimmung sorgt, ruft die Grafik wenig Begeisterung hervor. Die Figuren sehen langweilig aus und die Umgebungen nicht sonderlich detailliert. Nur die Spezialeffekte während der Kämpfe sind schick anzuschauen.


: Suikoden Tactics