Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Terminator 3 - Redemption - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Terminator 3 - Redemption - Endlich mal Skynet in den Arsch treten!
spiel/terminator3redemption - Endlich mal Skynet in den Arsch treten!

Screenshots - Terminator 3 - Redemption - Zeigt es Skynet!

Screenshots (6)


Schwierigkeitsgrad

Profi

Multiplayer

Koop

Spiellänge

ca. 12 Stunden

Altersfreigabe

USK 12

Herausgeber

Atari

Unser Fazit: Für Leute, die schnell an einem Spiel verzweifeln, ist Terminator 3 - Redemption definitiv nichts. Fans des Filmes und frustresistente Liebhaber flotter Action dürfen aber mit dem Kauf liebäugeln. zu Terminator 3 - Redemption

fazit:


Terminator 3 - Redemption:
Für Leute, die schnell an einem Spiel verzweifeln, ist Terminator 3 - Redemption definitiv nichts. Fans des Filmes und frustresistente Liebhaber flotter Action dürfen aber mit dem Kauf liebäugeln.

Terminator 3 - Redemption

Manch einer wird sich verwundert die Augen reiben, gab es doch eigentlich bereits ein Spiel zum dritten Terminator-Film. Allzu gerne denken aber wohl nur Wenige daran zurück, wirkte der Ego-Shooter doch etwas lieblos zusammengestrickt. Bei Terminator 3 - Redemption soll alles besser geworden - sind die guten Vorsätze umgesetzt worden?

Zumindest hat man sich auf keine Experimente eingelassen. Es wird geballert was das Zeug hält. In Gestalt des T-800 markiert man mit einem einfachen Zielerfassungssystem die Gegner, die in Form von Skynets Robotern oder als Terminatrix auftauchen. Danach feuert man, was das aktuell besetzte Geschütz hergibt. In einem nicht unerheblichen Teil des Spiels bewegt man sich an Bord von Fahrzeugen und verfolgt damit unter anderem die T-X.

Das ist allerdings gar nicht so leicht. Um mit ihr Schritt halten zu können, brauchen selbst Profis mehrere Anläufe. Der eigene Jeep fährt nämlich zu langsam, als dass man ohne Abkürzungen hinterherkäme. Und hat man einmal den Anschluss verloren, ist die Mission vorbei. So spannend die Kämpfe auch inszeniert sind, hier macht sich doch etwas Frust breit, ist man doch etwas zu oft auf Auswendiglernen angewiesen.

Dank der überzeugenden Präsentation kehrt man allerdings gerne wieder ans Pad zurück. Zwischen den Missionen gibt es immer wieder kleine Filmschnipsel, die einen in das Terminator-Universum entführen. Dazu kommt die Daueraction, bei der man sich im Gegensatz zu den Filmen auch mal länger in der Zukunft aufhält und es Skynet richtig zeigen kann. Auch die Effekte können sich durchaus sehen lassen, wenn es auch nicht für die absolute Spitzenklasse reicht. Übrigens: In zusätzlichen Missionen darf man sich auch zusammen mit einem Freund gegen die Maschinen behaupten.


: Terminator 3 - Redemption