Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: The Westerner - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

The Westerner - Nach Runaway und Tony Tough das dritte überzeugende Adventure aus Spanien
spiel/thewesterner - Nach Runaway und Tony Tough das dritte überzeugende Adventure aus Spanien

Screenshots - The Westerner - Kleiner Cowboy ganz gross

Screenshots (9)


Schwierigkeitsgrad

Normal

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 15 Stunden

Altersfreigabe

USK 6

Herausgeber

[ dtp ]

Unser Fazit: Mal wieder ein Adventure-Schmankerl für Liebhaber. Doch auch Neueinsteiger werden aufgrund des moderaten Schwierigkeitsgrades ihren Spass haben - zumal Fenimore Fillmore wirklich ein Held zum Liebhaben ist. zu The Westerner

fazit:


The Westerner:
Mal wieder ein Adventure-Schmankerl für Liebhaber. Doch auch Neueinsteiger werden aufgrund des moderaten Schwierigkeitsgrades ihren Spass haben - zumal Fenimore Fillmore wirklich ein Held zum Liebhaben ist.

The Westerner

Mit Runaway und Tony Tough kamen gleich zwei der erfolgreichsten Adventures des letzten Jahres aus Spanien. The Westerner schliesst sich diesem Trend an und präsentiert sich ebenfalls als empfehlenswerter Titel für alle Tüftelfreunde.

Als Szenario hat man sich für den Wilden Westen entschieden, der nach der Fantasy-Flut der jüngsten Zeit willkommene Abwechslung verheisst. Auch der Wechsel der Perspektive bringt frischen Wind in das Genre, bewegt man sich doch zum ersten Mal in einem Point'n Click-Adventure durch eine reine 3D-Umgebung. Dadurch ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für Kameraschwenks- und einstellungen. Dementsprechend bewegt man auch seinen Alter Ego Fenimore Fillmore durch die Szenarien. Diese sind westerntypisch gehalten, neben einer Farm besucht man eine Bar, die Bank oder eine Eisenbahnbrücke.

Meistens ist man in der Stadt Stark City unterwegs und trifft auf Charaktere wie Krämer oder Betrunkene, die einem bei der Lösung von Aufgaben helfen oder sogar Teil davon sind. Die Rätsel sind allesamt sehr logisch aufgebaut, wobei es allerdings zumeist etwas dauert, bis Gegenstände zum Einsatz kommen. Die Entwickler haben sich allerdings noch einiges mehr ausgedacht. Kleine Action-Einlagen lockern den Spielfluss auf, beim Trinkwettbewerb muss man sich in Reimen beschimpfen und das eigene Pferd will immer wieder mit Möhren gefüttert werden. Hierzu muss man selber Mohrrüben anpflanzen, hat später aber auch die Möglichkeit, einfach welche zu kaufen.

Das Ziel des Spiels liegt übrigens darin, den Oberschurken Starek zu besiegen. Das schafft Fenimore mit einer Menge Humor, der in stimmigen Zwischensequenzen zum Einsatz gebracht wird. Dem Spiel liegt trotz des günstigen Preises sogar noch der etwas ältere Vorgänger Three Skulls of the Toltec bei.


: The Westerner