Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: Tribes: Vengeance - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

Tribes: Vengeance - Ist der neue Singleplayer-Modus eine gelungene Neuerung?
spiel/tribesvengeance - Ist der neue Singleplayer-Modus eine gelungene Neuerung?

Screenshots - Tribes: Vengeance - Gewohnt gelungener Multiplayer-Spaß

Screenshots (6)


Schwierigkeitsgrad

Normal

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 20 Stunden

Altersfreigabe

USK 16

Herausgeber

Vivendi Universal

Unser Fazit: Das neueste Tribes könnte Fans der Vorgänger mit der zurückgeschraubten Komplexität enttäuschen, bietet aber trotzdem Multiplayer-Spaß auf höchstem Niveau. zu Tribes: Vengeance

fazit:


Tribes: Vengeance:
Das neueste Tribes könnte Fans der Vorgänger mit der zurückgeschraubten Komplexität enttäuschen, bietet aber trotzdem Multiplayer-Spaß auf höchstem Niveau.

Tribes: Vengeance

Tribes hat sich mit seinen beinahe schon epischen Schlachten eine große Fangemeinde verschafft. Verkauft haben sich die Vorgänger des nun erschienen Vengeance allerdings nur mittelprächtig, so dass man im neuesten Teil kräftig am Spielprinzip gefeilt hat.

Ganz große Neuerung: Es gibt jetzt einen Singleplayer-Modus. Und dieser ist nicht einfach nur aufgesetzt, sondern verfügt über eine raffinierte Story, in der man nicht nur die Seiten sondern auch die Zeitebenen wechselt. Auch die Missionen sind abwechslungsreich designt. Man erobert Basen, steuert Fahrzeuge, löst Aufgaben oder feuert Geschütztürme ab. Grundsätzlich handelt es sich weiterhin um einen Shooter, der aufgrund der immer noch vorhandenen Jetpacks eine recht hohe Geschwindigkeit an den Tag legt.

Das betrifft auch den Multiplayer-Part. Die Kämpfe sind jetzt actionreicher als vorher, die Komplexität wurde zurückgeschraubt. Trotzdem steht Teamplay weiterhin vorne, kopfloses Rumgeballer bringt wenig. Gerade bei der Kontrolle von Fahrzeugen oder dem Zerstören von Generatoren kommt man ohne Unterstützung der Kollegen kaum weiter.

Neben dem normalen Team-Deathmatch und Capture The Flag locken noch weitere interessante Modi. In Rabbit muss ein Spieler möglichst schnell weglaufen, Ball entspricht einem explosiven Football-Spiel und in Fuel gilt es, Tanks möglichst schnell mit Treibstoff aus Kanistern zu füllen.

Damit das Ganze auch richtig Spaß macht, wurden sehr kompakte Karten entwickelt. Die Unreal-Engine der neuesten Generation sorgt dabei für sehr schöne Effekte und gelungene Charaktermodelle.


: Tribes: Vengeance