Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: True Crime - New York City - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

True Crime - New York City - Bügelt das zweite True Crime die Schwächen des ersten Teils aus?
spiel/truecrimenyc - Bügelt das zweite True Crime die Schwächen des ersten Teils aus?

Screenshots - True Crime - New York City - Gleißende Metropole New York

Screenshots (8)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Nein

Spiellänge

ca. 18 Stunden

Altersfreigabe

USK 18

Herausgeber

Activision

Unser Fazit: Mit etwas mehr Tuning hätte das neue True Crime richtig gut werden können. So muss man über die technischen Probleme und etwas einfallslosen Missionen hinwegsehen, um darunter eine spannende Story in einem lebendigen New York zu entdecken. zu True Crime - New York City

fazit:


True Crime - New York City:
Mit etwas mehr Tuning hätte das neue True Crime richtig gut werden können. So muss man über die technischen Probleme und etwas einfallslosen Missionen hinwegsehen, um darunter eine spannende Story in einem lebendigen New York zu entdecken.

True Crime - New York City

So leicht kann es gehen: Eben noch eine ganze Gang umgenietet und wenig später bereits Cop. So ergeht es Marcus Reed, der einem Familienfreund einen Gefallen tut und zur guten Seite konvertiert. Als dieser kurze Zeit später ermordet wird, begibt sich Marcus in ein Netz voller Intrigen.

Die Hauptgeschichte ist packend inszeniert. Bekannte Sprecher wie Christopher Walken sorgen für Stimmung, die Zwischensequenzen scheinen aus einem harten Cop-Film zu stammen. Nur der Spannungsbogen könnte etwas straffer sein, oftmals wiederholen sich Elemente oder es geht nicht so richtig weiter.

Aber als Cop gibt es auch so jede Menge für Marcus zu tun. Man jagt Kriminelle, nimmt an Rennen oder Kämpfen teil oder versucht, Informanten anzuwerben. Dabei werkelt im Hintergrund ein Moralsystem, je nachdem, ob man einfach so Leute verprügelt oder Bestechungsgelder annimmt. Das hat allerdings kaum echte Auswirkungen, solange man es nicht übertreibt.

Wer will, kann aber auch einfach so durch das sehr überzeugend nachgebildete New York ziehen. Neben Autos stehen einem dafür Taxis oder die U-Bahn zur Verfügung. Straßenmusiker und Passanten beleben die Strassen, Kneipen und Restaurants runden das Bild einer beinahe echt wirkenden Stadt ab. Darüber hinaus gibt es jede Menge Läden, in denen man Outfits oder Autos erstehen kann. Das sorgt für nötige Abwechslung, denn die Missionen gleichen sich doch allzuoft.

Technisch wird ein sehr zweischneidiges Schwert geboten. Vibrierende Farben, toll gestaltete Charaktere und ein umfangreicher Soundtrack lassen einen in den Big Apple eintauchen. Doch leider gibt es auch diverse Probleme. Die Steuerung ist etwas bockig, die Kamera ungehorsam und mit etwas Pech stürzt das Spiel sogar mal ab. Ausserdem ruckelt die aufwändige Grafik von Zeit zu Zeit.


: True Crime - New York City