Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bdd30/crazy-media.de/config/config_global.cfg.php on line 14
Spiel: UEFA Champions League 2004 - 2005 - Screenshots und Bilder, Test und Bericht sowie Rezension und News - by Crazy Media

crazy media | musik | filme | spiele | tv serien | shop | partner | partner 2 | gewinnspiele

UEFA Champions League 2004 - 2005 - Was bietet UEFA 2004 - 2004 was das letzte FIFA nicht geboten hat?
spiel/uefa20042005 - Was bietet UEFA 2004 - 2004 was das letzte FIFA nicht geboten hat?

Screenshots - Uefa 2004 - 2005 - Das Mini-Update für FIFA Football

Screenshots (7)


Schwierigkeitsgrad

Variabel

Multiplayer

Ja

Spiellänge

ca. 20 Stunden

Herausgeber

[ Electronic Arts ]

Unser Fazit: Wer FIFA 2005 liegen gelassen hat, kann ganz gelassen zu UEFA Champions League 2004 - 2005 greifen. Dagegen spricht höchstens noch der angehobene Schwierigkeitsgrad. Alle anderen sollten zwei Mal überlegen, ob ihnen der durchwachsene Saisonmodus den Kauf wert ist. zu UEFA Champions League 2004 - 2005

fazit:


UEFA Champions League 2004 - 2005:
Wer FIFA 2005 liegen gelassen hat, kann ganz gelassen zu UEFA Champions League 2004 - 2005 greifen. Dagegen spricht höchstens noch der angehobene Schwierigkeitsgrad. Alle anderen sollten zwei Mal überlegen, ob ihnen der durchwachsene Saisonmodus den Kauf wert ist.

UEFA Champions League 2004 - 2005

Nur wo FIFA drauf steht, ist auch FIFA drin. Dass diese Regel nicht immer gelten muss, zeigt UEFA Champions League 2004 - 2005. Der letzte Ableger des Fußball-Klassikers wurde hier einfach mit ein paar Verbesserungen und einem umfangreichen Saisonmodus versehen.

Dieser stellt auch den Kern des Spiels dar. Es wird einem die Möglichkeit gegeben, als Trainer ein Team seiner Wahl zu führen. Das Spannende daran sind die Quests, die man vom Vereinspräsidenten aufgedrückt bekommt. Seien es fünf Torschüsse oder das Durchziehen einer bestimmten Kette ohne Gegentreffer, stets winken nette Belohnungen und die Erweiterung des Kaders. Wer allerdings versagt, muss damit rechnen, einige seiner Spieler verkaufen zu müssen - man darf sich dafür allerdings auch wieder neue Recken in die Mannschaft holen.

Was zu Anfang noch sehr spassig ist, leidet auf die Dauer etwas an den fehlenden Emotionen. Der Präsident meldet sich ausschließlich per Telefon, der Trainer gestikuliert nur und die zwischendurch anrufenden Fans wiederholen sich irgendwann. Da hilft es auch nicht, dass es die Kommentatoren an Leidenschaft für das Spielgeschehen mangeln lassen.

Das eigentliche Geschehen auf dem Rasen unterscheidet sich kaum von der letzten FIFA-Auflage. Freistöße funktionieren etwas anders und die Minikarte wurde gestrichen. Dafür ist das Gekicke anspruchsvoller geworden, gerade die gegnerische Verteidigung will einen kaum noch durchlassen. Ansonsten gilt praktisch alles, was bereits in unserem Review steht.

Das lässt sich auch über die Technik sagen. In Sachen Präsentation kann UEFA natürlich punkten, aber hier hat sich Electronic Arts ja noch nie wirklich lumpen lassen.


: UEFA Champions League 2004 - 2005